Grundlegende Blackjack Strategie – die einfache Taktik zum Erfolg

Blackjack lässt sich auf Grund von mathematischen Formeln berechnen, sodass Sie mit der richtigen Technik hohe Gewinne einfahren können. Der sogenannte Bankvorteil bringt, wie der Name schon verrät, den Croupier einen mathematischen Vorteil. Diesen Vorteil können Sie aber relativ einfach ausschalten.

“Hierfür platzieren Sie als Spieler die Hälfte Ihres eigentlich Einsatzes auf der dafür vorhergesehenen “Insurance Line”.”

Dies ist nur möglich, wenn der Croupier zu Beginn ein Ass aufdeckt. Sollte er ein Blackjack auf der Hand haben, erhalten Sie somit Ihren ursprünglich Einsatz zurück und sind nicht im Minus. Ein großer Vorteil ist, wenn Sie Ihren Einsatz erhöhen, sobald Karten mit geringerem Kartenwert aufgedeckt wurden. Die Wahrscheinlichkeit, dass als nächstes Karten mit hohen Zahlenwerten auftreten ist sehr groß. Mit der Strategie-Tabelle erhalten Sie zusätzlich eine Hilfe zum Treffen von Entscheidungen. Beachten Sie auch, dass der Croupier ab einem Kartenwert von 17 nicht mehr ziehen darf, während er bei einem Wert von 16 weiterhin ziehen muss.

Blackjack Strategie Tabelle mit allen Entscheidungen

Die Blackjack Strategie Tabelle ist besonders für Anfänger geeignet, die sich bei der Entscheidungsfindung noch schwer tun. Bei dieser simplen Übersicht sehen Sie, wann es sich am meisten lohnt Karten zu ziehen (“Hit”) oder keine Karten mehr aufzunehmen (“Stand”). Vor allem, wenn Ihre Karten “Soft” oder “Hard” sind, ist es nicht immer einfach die richtige Entscheidung zu treffen. Auf der horizontalen Achse befinden sich die Karten des Croupiers, während vertikal Ihre eigenen Blätter aufgezeigt werden. Hohe Kartenwerte erhöhen natürlich Ihre Chancen auf einen Gewinn, wie zum Beispiel das Ass, Bube, Dame, König oder auch die Zehn.

“Sollten Sie einen Kartenwert von insgesamt 17 haben, sollten Sie auf jeden Fall “Stand” spielen.”

Neben den einfachen Anweisungen “Hit” (Karte nehmen) und “Stand” (keine Karte nehmen) werden Ihnen auch Tipps bzw. Empfehlungen für “Split” (Teilen der Karten, in der Tabelle “P”), “Double Down” (Verdoppeln) oder “Surrender” (Aufgeben) gegeben. Die Blackjack Strategie Tabelle ist die Grundlage für das fortgeschrittene Kartenzählen, dass Ihnen einen Vorteil gegenüber dem Casino ermöglicht. Die Strategie Tabelle lässt sich bei genauerer Betrachtung leicht verinnerlichen, da Sie sehr übersichtlich gehalten ist. Lassen Sie sich Zeit und verinnerlichen Sie die Strategien. Es muss beachten werden, dass die Tabelle keine Gewinne garantieren kann, sondern lediglich zur Entscheidungsfindung beiträgt.

Fortgeschrittene Blackjack Strategien

Die fortgeschrittenen Blackjack Strategien können nicht nur von Profis angewendet werden, sondern auch von Neueinsteiger. Dank ein paar einfacher Tipps und Tricks können Sie sich an den Strategien probieren. Als erste Strategie wird die “Soft Hand” beleuchtet. Hierbei halten Sie eine 17 auf der Hand, wobei eine Ihrer Karten ein Ass ist. Sie sollten auf jeden Fall noch den “Hit” spielen, da das Ass zur Not den Kartenwert 1 nehmen kann. So haben Sie immer noch die Möglichkeit den Kartenwert von 21 zu erreichen.

“Neben der “Soft Hand” gibt es die “Hard Hand”.”

Hierbei sollten sie bei einer 17 ohne Ass stets verweilen und keine weitere Karte aufnehmen. Eine Hand von 10 oder 11 können Sie ruhig verdoppeln, außer der Croupier hält eine 10 oder ein Ass auf der Hand. Ohne Ass auf der Hand sind Sie nicht so variabel und können sich relativ leicht überkaufen und einen “Bust” kassieren. Wägen Sie Ihre Chancen ab. Das “Double Down” beschreibt das Verdoppeln des Einsatzes. Sollte Ihre ersten Karten einen Wert von 10 oder 11 besitzen, können Sie Ihren ursprünglichen Einsatz verdoppeln und somit einen höheren Gewinn erzielen. Hierbei sollte beachtet werden, dass Sie nur noch eine weitere Karten aufnehmen dürfen.

Der “Split” kann nur gespielt werden, wenn Ihr beiden ersten Karten den gleichen Wert haben. Empfehlenswert zum “Split” sind Asse und Achten. Sollten Sie sich für den “Split” entscheiden, können Sie den gleichen Einsatz nochmal setzen. Ihr Kartenpaar wird aufgeteilt und getrennt zu Ende gespielt. So erhalten Sie eine zweite Karte für die erste Karte des Paares und spielen danach die zweite Karte des Paares getrennt voneinander zu Ende. 5, 6 und 10 sollten Sie jedoch niemals teilen. Die Wahrscheinlichkeit auf einen Sieg ist nicht sehr vielversprechend.

Die beste Strategie: Auf das beste Casino setzen

Die beste Taktik nützt wenig, wenn die falsche Entscheidung bei der Wahl des Casinos getroffen wird. Die folgende Liste beinhaltet eine Auswahl der besten Online Anbieter, die verschiedene Arten von Blackjack in ihrem Sortiment haben. Wichtige Informationen sind in der Tabelle bereits inkludiert, die Wahl liegt also ganz bei Ihnen.

 
Casinoanbieter Maximaler Bonus Blackjack Anteil Umsatz­bedingungen Live Blackjack App & Mobile Blackjack Wertung Zum Anbieter
140€
10%
9.8 Jetzt Blackjack spielen 888 Casino Blackjack Info
EXKLUSIV
100€
0%
9.7 Jetzt Blackjack spielen Mr Green Blackjack Info
2500€
10%
9.6 Jetzt Blackjack spielen LeoVegas Blackjack Info
EXKLUSIV
200€
0%
9.5 Jetzt Blackjack spielen NetBet Casino Blackjack Info
300€
25%
9.3 Jetzt Blackjack spielen Codeta Blackjack Info
EXKLUSIV
300€
0%
9.3 Jetzt Blackjack spielen DrückGlück Blackjack Info
100€
5%
9.1 Jetzt Blackjack spielen sunmaker Blackjack Info
EXKLUSIV
250€
0%
9.0 Jetzt Blackjack spielen Casino Club Blackjack Info
740€
0%
8.9 Jetzt Blackjack spielen Wunderino Blackjack Info
500€
0%
8.9 Jetzt Blackjack spielen Casumo Blackjack Info

Versicherung beim Blackjack – sinnvoll oder nicht?

Die Versicherung beim Blackjack bietet Ihnen theoretisch die Möglichkeit bei einem Blackjack des Croupiers Ihren ursprünglichen Einsatz zurückzuerhalten. In den meisten Fällen ist dies aber nicht zu empfehlen, da die Wahrscheinlichkeit einfach sehr gering ist. Blackjack wird zumeist mit 6 kompletten Kartensets gespielt, wobei die Wahrscheinlichkeit eines Blackjack des Croupiers relativ gering ist. Sollte der Croupier keinen Blackjack auf der Hand halten, Sie haben aber trotzdem mit der Hälfte des Einsatzes die “Insurance” abgeschlossen, ist diese Absicherung verloren. Sie sollten sich lieber an die vorgestellten Strategien halten und sich an die Blackjack Strategie Tabelle halten, die Ihnen Alternativen zur Versicherung beim Blackjack vorstellt.

Blatt des Dealers:
Black
Jack
Wählen Sie die Dealer Karte
Blatt des Spielers:

Karten zählen – die Strategie der Profis

Fast jeder hat schon einmal vom Karten zählen gehört. Doch wie funktioniert es beim Blackjack? Profis im Zählen rechnen sich so die Wahrscheinlichkeit aus, wann es sich am meisten lohnt hohe Einsätze zu tätigen. Sobald Karten mit kleineren Werten aus dem Spiel sind, müssen also folgerichtig mehr Karten mit hohen Werten im Spiel sein und somit Ihre Chance auf einen Gewinn größer.

“Im Laufe der Zeit wurden viele Maßnahmen ergriffen, die das Zählen beim Blackjack unmöglich machen.”

In einem Online Casino ist die Variante komplett ausgeschlossen, da Sie sich einfach nicht umsetzen lässt. Auch in richtigen Casinos ist es so gut wie unmöglich. Heutzutage wird Blackjack mit sechs kompletten Kartendecks gespielt, welches die Berechnung unmöglich gestaltet. Weiterhin werden die Spieler in richtigen Casinos überwacht und bei Verdacht aus dem Casino geschmissen.

FAQs – häufige Fragen zu den Blackjack Strategien

Garantiert die Tabelle einen Gewinn?

Nein, die Tabelle garantiert keinen Gewinn, da Sie ihnen lediglich die Wahrscheinlichkeiten aufzeigt und Ihnen somit bei der Entscheidungsfindung unter die Arme greift. Es ist eine Hilfestellung, die Ihnen beim Blackjack spielen behilflich sein soll.

Welche Strategie ist beim Blackjack die beste?

Die aussichtsreichen Strategien beim Blackjack sind die “Soft Hands” auszuspielen und “Double Downs” wahrzunehmen. Sie erhöhen mit solchen Händen Ihre Chancen auf hohe Gewinne und sind im Fall der “Soft Hand” mit einem Ass auf einer relativ guten Seite. Die Wahrscheinlichkeit sich zu überkaufen ist nicht sehr hoch.

Sind fortgeschrittene Taktiken für Anfänger geeignet?

Anfänger können ruhigen Gewissens auf Taktiken der Profis zurückgreifen, da diese meist vielversprechend sind. Es sollte hierbei beachtet werden, dass Sie Ihre eigenen Einsätze im Blick haben sollten.

Was ist der Unterschied zwischen Soft und Hard Hand?

Die “Soft Hand” besteht im Gegensatz zur “Hard Hand” aus einem Ass und erhöht somit die Chance auf einen höheren Kartenwert als die des Croupiers. Die “Hard Hand” besitzt kein Ass, wodurch die Wahrscheinlichkeit auf einen “Bust” erhöht ist.