Blackjack Tipps – zeitlose Ratschläge für die beste Quote

Viele Spieler haben sich im Blackjack-Bereich auf das professionelle Spielen konzentriert. Um möglichst stets die eigene Gewinnchance zu maximieren, haben die Spieler Profi-Tricks entwickelt, mit denen es so gut wie garantiert ist, das Spiel zu gewinnen.

Zu diesen Tricks gehören:

Immer einen kühlen Kopf bewahren

Viele Anfänger und auch Profi-Spieler neigen dazu, sich irgendwann im Verlauf des Spiels ihre Gefühle und Emotionen ansehen zu lassen. Hierbei handelt es sich jedoch um einen fatalen Fehler. Die anderen Spieler sollen schließlich nie wissen oder ableiten, wie es um das Blatt des Konkurrenten bestellt ist. Somit sollten Spieler stets ihr „Poker-Face“ bewahren und sich keinerlei Emotionen anmerken lassen. Auf diese Weise können gleichzeitig die Mitspieler verunsichert und von einem selbstbewussten Auftreten eingeschüchtert werden.

Chance kennen und anwenden

Auch geht es beim Blackjack darum, seine persönlichen Gewinnchancen während eines jeden Spiels immer wieder neu zu analysieren. Spieler sollten keinesfalls ein zu hohes Risiko eingehen, auch wenn sie in den vorherigen Runden große Gewinne erzielen konnten. Vielmehr geht es darum, sich immer wieder die Regeln des Spiels neu zu verinnerlichen und diese logisch und strategisch anzuwenden.

Nie den Fokus verlieren

Spieler von Blackjack sollten auch darauf achten, nie die Konzentration während des Spiels zu verlieren. Ablenkungen durch andere Spieler sollten gezielt ausgeblendet werden. Falls dies nicht möglich sein sollte, ist es ratsam, das Spiel zu unterbrechen und wieder neu zu beginnen, wenn die „Störquelle“ behoben wurde. Insbesondere bei Online-Casino-Games, die oft zwischendurch, zum Beispiel in der Bahn, gespielt werden, empfiehlt es sich, Zwischengeräusche entweder gezielt auszublenden oder das Spiel in die eigenen und ruhigen vier Wände zu verlegen.

Zu jeder Zeit die Ruhe bewahren

Nach großen Erfolgen oder großen Verlusten neigen viele Spieler dazu, ihre Nerven zu verlieren und sich völlig gehen zu lassen. Hiervon raten Experten dringend ab. Da es sich bei Blackjack um ein seriöses Karten-Glückspiel handelt, welches meist in einem gehobenen Ambiente gespielt wird, riskieren Spieler mit übertriebenen emotionalen Ausfällen ein Hausverbot.

Spiel wechseln

Sollte während des Spiels wider Erwarten doch einmal Langeweile aufkommen und eine spannende Abwechslung gewünscht sein, so empfiehlt es sich, wenn auch nur kurzfristig, auf ein anderes Spiel umzusteigen. Casinos bieten unzählige Spielmöglichkeiten an. Hier ist garantiert für jeden Spieler das Passende dabei. Besonders beliebt sind derzeit Roulette, Video-Poker und Slots. Die Gewinnchancen und die maximalen Gewinne sind zudem bei diesen Spielen ebenfalls sehr hoch.

Auszahlungsraten der Casinos kennen

Bei einer Auszahlungsrate im Glücksspiel handelt es sich um die Höhe des Prozentsatzes der Einsätze, die in einem bestimmten Spiel im Falle eines Gewinns wieder an den Spieler ausgeschüttet wird.

“Die Auszahlungsraten werden individuell von den Casinos festgelegt.”

Grundsätzlich sind die Auszahlungsraten der Online-Casinos höher und liegen oftmals bei rund 95%. Der Grund hierfür ist, dass Online-Casinos im Gegensatz zu stationären Spielhallen keine hohen Fixkosten (zum Beispiel Kosten für Personal, Miete oder Strom) zahlen müssen. In den klassischen Spielhallen liegt die Auszahlungsrate meist bei etwa 90%. Eine Auszahlungsrate von 100% ist bislang reine Utopie.

Spieler sollten sich vor einem Spiel unbedingt darüber informieren, wie hoch die Auszahlungsrate in dem von ihnen gewählten Casino ist. Nur auf diese Weise kann die Höhe eines möglichen Gewinns maximiert werden.

Die passende Blackjack Variante finden

Im Blackjack gibt es sehr unterschiedliche Spielvarianten und Ableitungen. Zu den beliebtesten Blackjack-Spielvarianten zählen zur Zeit European, Vegas Strip Blackjack, und Spanish Blackjack.

Beim European Blackjack werden immer zwei Standard-Kartendecks benutzt. Beim Amerikanischen Blackjack sind es hingegen sechs bis acht Kartendecks. Grundsätzlich gilt, dass je mehr Decks im Kartenschuh sind, desto größer der Vorteil der Bank ist. Gleichzeitig wird das Kartenzählen schwieriger. Allgemein lässt sich festhalten, dass Spieler beim Amerikanischen Blackjack offensiver teilen und verdoppeln können. Zudem kann bei dieser Variante jederzeit aufgegeben werden, bei der European-Spielweise hingegen nicht.

“Bei Vegas Strip Blackjack handelt es sich um die beliebteste Variante des Spiels.”

Diese Blackjack-Art wird immer mit vier Karten gespielt. Sollten Spieler ein Ass erhalten, wird ihnen eine Versicherung angeboten. Wenn der Dealer eine 10-wertige Karte hat, überprüft dieser, ob er gegebenenfalls einen Blackjack erreicht hat. Sollte dies der Fall sein, hat der Spieler verloren und keine Möglichkeit, eine Versicherung abzuschließen.

Bei Spanish 21 handelt es sich um eine besonders temporeiche und unterhaltsame Variante von Blackjack. Grundsätzlich wird diese Spielart nach den allgemeinen Blackjack-Regeln gespielt, wobei der genaue Spieleablauf von jedem Casino individuell festgelegt werden kann. Der einzige Unterschied zum klassischen Blackjack liegt darin, dass alle 10er-Karten aus dem Kartenstapel oder mehreren im Spiel verwendeten Stapeln entfernt werden. Zudem gibt es kein Unentschieden. Falls sowohl Dealer als auch Spieler am Ende genau 21 erreicht haben, gewinnt stets der Spieler.

Grenzen setzen und einhalten

Spieler sollten nie unnötige Risiken eingehen und ihren vorab festgelegten Einsatzrahmen unbedingt einhalten. Damit sich Spieler nicht in den finanziellen Ruin treiben, sollten sie das Spiel unterbrechen oder abbrechen, wenn die Emotionen insoweit überkochen als das bezüglich des Gewinnrahmens und des Einsatzes nicht mehr klar gedacht werden kann.

Extra Tipp – auf diese Blackjack Casinos zählen

Casinoanbieter Maximaler Bonus Blackjack Anteil Umsatz­bedingungen Live Blackjack App & Mobile Blackjack Wertung Zum Anbieter
140€
10%
9.8 Jetzt Blackjack spielen 888 Casino Blackjack Info
EXKLUSIV
100€
0%
9.7 Jetzt Blackjack spielen Mr Green Blackjack Info
2500€
10%
9.6 Jetzt Blackjack spielen LeoVegas Blackjack Info
EXKLUSIV
200€
0%
9.5 Jetzt Blackjack spielen NetBet Casino Blackjack Info
300€
25%
9.3 Jetzt Blackjack spielen Codeta Blackjack Info
EXKLUSIV
300€
0%
9.3 Jetzt Blackjack spielen DrückGlück Blackjack Info
200€
5%
9.1 Jetzt Blackjack spielen sunmaker Blackjack Info
EXKLUSIV
250€
0%
9.0 Jetzt Blackjack spielen Casino Club Blackjack Info
740€
0%
8.9 Jetzt Blackjack spielen Wunderino Blackjack Info
500€
0%
8.9 Jetzt Blackjack spielen Casumo Blackjack Info

Blackjack Tricks die auch 2018 noch funktionieren

Auch professionelle Blackjack-Spieler kennen bislang keine Tricks, mit denen das System manipuliert werden kann und ein Gewinn garantiert ist. Dennoch gibt es fünf wichtige Regeln, die von Spielern unbedingt eingehalten werden sollten, um eine möglichst hohe Gewinnchance zu haben.

Zu diesen fünf Regeln zählen:

Niemals die Versicherung kaufen – wirklich nie!

Immer wenn es sich bei dem offen liegenden Blatt des Croupiers um ein Ass handelt, bietet der Croupier dem Spieler an, eine Versicherung abzuschließen. Auf den ersten Blick hört sich dies für viele Spieler sehr interessant an, da sie davon ausgehen, mit dem Abschluss der Versicherung ihr persönliches Verlustrisiko zu minimieren. Bei einer eingehenden Betrachtung der Quoten fällt jedoch auf, dass es nicht sinnvoll ist, eine Versicherung abzuschließen.

Wenn beispielsweise mit acht Kartendecks gespielt, enthält die Kartenbox 416 Karten. Von diesen 416 Karten haben 128 Karten den Wert 10, während die restlichen Karten die übrigen Werte, einschließlich der Asse, aufweisen. Wenn die Kartenbox somit voll ist, liegt die Quote des Dealers bei den verdeckten Karten eine 10 zu haben, bei 2,25 (288 zu 128). Da die Versicherung immer in einem Verhältnis von 2 zu 1 ausbezahlt wird, sind die Quoten, die die Versicherung anbieten unwahr und benachteiligen den Spieler unnötig. Pro 1 $ beträgt die Auszahlungsquote beim Abschluss der Versicherung in Wirklichkeit nur 7,7 Cents.

Das richtige Casino wählen

Da es leider im Casino-Bereich, speziell im Online-Segment, viele unseriöse Anbieter gibt, sollten sich Spieler vor der Wahl eines Casinos unbedingt von dessen Ernsthaftigkeit und Erfahrung am Markt überzeugen.

“Online-Erfahrungsberichte von anderen Spielern können hierbei eine große Hilfe darstellen.”

Insbesondere sollen (potenzielle) Spieler auf die Kritikpunkte Höhe der Gewinnausschüttung, angebotene Varianten, Seriösität und Erreichbarkeit des Kundenservices achten. Aktuellste Testberichte haben ergeben, dass Casinoclub, 888 und Sunmaker derzeit zu den seriösesten Anbietern gehören.

Mit Bonussen spielen

Viele Casinos bieten im Rahmen von Aktionen immer wieder interessante Bonus-Aktionen an. So kann es sich für Spieler durchaus lohnen, von Zeit zu Zeit die unterschiedlichen Angebote miteinander zu vergleichen und gegebenenfalls den Anbieter zu wechseln. In der Regel bieten Anbieter unterschiedliche Boni (Neukundenbonus, Bestandskundenbonus oder Einzahlungsbonus) bis zu einer Höhe von 50% der Einzahlungssumme an. Gerade neue Casinos möchten sich einen langfristigen Kundenstamm aufbauen und bieten aus diesem Grund die interessanten Boni-Systeme an. Hiervon können Spieler letztlich nur profitieren.

Kartenzählen lernen

Offiziell ist das Kartenzählen beim Blackjack nicht erlaubt. Den Casinos ist es jedoch kaum möglich zu kontrollieren, ob Spieler diese Taktik anwenden oder nicht. Sollten Spieler jedoch erwischt werden, riskieren sie nicht selten ein lebenslanges Hausverbot in dem jeweiligen Casino.

“Beim Kartenzählen im Blackjack geht es immer darum, abzuschätzen, welche Karte als nächste gezogen wird.”

Das Kartenzählen basiert dabei auf einer recht einfachen Theorie. Bei der gängigten Variante, dem sogenannten „High-Low-System“ behalten Spieler nicht, welche Karte bereits gezogen wurde, sondern konzentrieren sich darauf, welche Karte wahrscheinlich als nächste gezogen wird. Hierfür wird immer analysiert, ob das Verhältnis zwischen Karten mit hohen und Karten mit niedrigen Werten aus der Balance gekommen ist. So kann abgeleitet werden, welche Kartenart als nächstes gezogen wird. Um ihr persönliches Risiko gering zu halten, beobachten Spieler, die die Karten zählen, erst einmal ohne selbst mitzuspielen den Tisch. Dies wirkt zwar oftmals ein wenig „verdächtig“, ist der Raum des Casinos jedoch gut gefüllt, fällt dies meist nicht weiter auf.

Strategie statt Tricks

Auch können Spieler natürlich immer eigene Strategien entwickeln, die für sie persönlich am leichtesten anwendbar sind und ihnen nicht die Aura eines allzu konzentrierten und verdächtigen Strategikers verleihen.

Fazit

Prinzipiell handelt es sich bei Blackjack um ein Kartenspiel, bei dem viele Tricks angewendet werden können, um das perönliche Risiko möglichst gering zu halten und gleichzeitig viel Spaß zu haben. Damit das Spiel möglichst langfristig Freude bereitet und es zu keinen Problemen mit den Hausregeln der Casinos kommt, sollte sich das Anwenden von Tricks jedoch in einem angemessenen Rahmen halten. Auf illegale Tricks ist ohnehin unbedingt zu verzichten. Letzlich soll es sich bei Blackjack um eine angenehme Art der Freizeitgestaltung handeln und auch bei den Profi-Spielern sollte trotz des teilweise ernormen Erfolgsdrucks der Spaßfaktor stets im Vordergrund stehen.